Heavy Water - Eisklettern in Norwegen

Eis im Land der Wikinger

Heavy Water - Eisklettern im Land der Wikinger
Tief eingeschnittene Täler in einer rauhen nordischen Landschaft, lange kalte Winter und Wasserfälle über Wasserfälle - dort muß Eisklettern etwas ganz besonderes sein! Dachten sich neun Erlanger und machten im März 2011 auf den Weg nach Rjukan in Norwegen.
 
Viele bekannte Eiskletter-Größen haben hier ihre Testpieces hinterlassen, und so hat sich das Tal im im Herzen der Region Telemark zu einem Eisklettergebiet von internationalem Ruf entwickelt. Gut vorbereitet durch viele nächtliche Trainingseinheiten an unserem Kletterturm und Touren in den alpinen Eisklettergebieten, sollte die Eiskletterwoche in Norwegen für uns der krönende Abschluss der Saison werden.
Bei unserer Ankunft herrschten im Tal beste Verhältnisse, und so konnten wir gleich einige Klassiker im Tal unter die Hauen nehmen. Leider wurde es dann zunehmend warm, so dass einige richtig steile Zapfen nicht mehr kletterbar waren. Ein Plaisirklettern wurde es trotzdem nicht, der Wind pfiff teilweise mit Sturmstärke. Zusammen mit einer kräftigen Dusche sorgte dies manchmal für ein recht unterkühltes Betriebsklima. Trotzdem sind uns noch einige richtig schöne Touren bis zum 800m langen Gausta-Marathon gelungen. Und dann abends in unserem gemütlichen Holzhaus einzufliegen und in der Sauna die durchgeforenen und -geblasenen Knochen wieder aufzutauen war schon ein Genuß für sich.
Neugierig was es mit "Heavy Water" auf sich hat? Bei unserem für die kommende Wintersaison geplanten Vortrag erfahrt ihr mehr!
 
zurück zur Liste