160 km rund um den Mont Blanc (Sommer 12)

Eine eindrucksvolle Tour am Monarch der Alpenwelt

 
[mehr]

Märchenhafte Tage im Bayerischen Wald

Ein Bericht von der traditionellen Winter-Tour 2012

 
[mehr]

Forchheimer Weg 2011

Windiges Wetter auf dem Forchheimer Höhenweg - zehn Querbeetler halten Stand

 
[mehr]

Querbeet-Alpenüberquerung

Zu Fuß in die Arena von Verona.
Alpenüberquerung  in drei Jahresetappen oder auf dem E5 über die Alpen
 
 
Auch dieses Jahr machten wir uns - die Querbeet-Freizeitgruppe -  auf ein weiteres Teilstück des E5 Weitwanderweges (Bodensee-Verona ) auf die letzte Etappe von Levico Terme nach Verona.
 
Vor zwei Jahren waren wir 5 Wanderer auf den Weg über den Alpenhauptkamm von Oberstdorf über die Allgäuer und Lechtaler Alpen , vom Inn- über das Pitztal und das Pitztaler Jöchl, in das Ötztal. Etwas abweichend vom E5 wanderten wir am Fundort des Ötzi und dem Similaungletscher vorbei um dann steil zum Vernagtstausee nach Italien abzusteigen. Von Katharinaberg ging es entlang des Meraner Höhenweges wo wir nach 10 Tagen nach Meran hinabstiegen.
 
 Die 2. Etappe führte 7 Wanderer in 7 Tagen von Bozen über Deutschnofen, Maria Weißenstein, Radein  durch die wildromantische Bletterbachschlucht nach Gfrill mit herrlichen Ausblicken in das Etschtal. Vom Lago Santo folgte der Weg weitgehend einer alten von Albrecht Dürer begangenen Route durch das Cembratal zu den Erdpyramiden von Segonzano und noch über viele Gipfel und Sättel entlang eines Höhenweges durch die Fleimstaler Berge am Erdemolsee vorbei nach Levico Terme. Mit einem Badenachmittag am Levico See und einer Stadtbesichtigung Trients ging diese Woche zu Ende.
 
Diese Jahr ging es  auf die Schlussetappe nach Verona.  (mehr... durch Klicken auf Überschrift)
 
[mehr]