Anreise nach Umhausen

                                                                   Lageplan Erlanger Hütte

Pkw: 

  • München - Fernpass - Imst - Umhausen
  • München - Innsbruck - Telfs - Umhausen
  • Füssen - Reutte - Fernpass - Imst - Umhausen
  • München - Mittenwald - Telfs - Umhausen

 

Bahn:
München - Innsbruck - Ötztal/Bahnhof, weiter mit Linienbus


Anstiege zur Hütte

Vom Umhausen (1033 m) über die Ötztaler Ache und auf dem Fahrweg bis zum Abzweig zum Leiersbach (bis hierher Hüttentaxi), dann über den Leiersbach hinauf zur Vorderen Leierstalalm (1799 m, ohne Bewirtung) und hinauf zur Hütte, ca. 5 Stunden, mit dem Hüttentaxi 2 Stunden weniger.
 
Von Tumpen (936 m) zur Gehsteigalm (2000 m, keine Bewirtung, keine Übernachtung; Anfahrt mit Hüttentaxi möglich) ca. 2 Std. und von dort noch ca. 3 Std. Einen interessanten Artikel zur Situation der Gehsteigalm gibt es von der Tiroler Tageszeitung.
 
Von Roppen im Oberinntal (706 m) zur Maisalm (1631 m, privat bewirtschaftet, Übernachtungsmöglichkeit) ca. 2 Std. und von dort über den Forchheimer Weg noch ca. 6 Std.
 
Von Ötz über die Armelenhütte (1774 m, privat bewirtschaftet) ca 3 Std. von dort noch ca 4 Std. 

Übergänge von der Hütte aus

 
         
Zum Hochzeigerhaus (1829 m, privat.) über den Wildgrat (2974 m) ca. 3 Std.
 
Zur Ludwigsburger Hütte (1959 m, DAV) über Lehnerjoch (2512 m) ca. 3 Std.
 
Zur Frischmannhütte (2192 m, ÖTK) über die Fundusscharte ca. 5 Std.  
 
Christian Rimml hat zusammen mit der Ludwigsburger Hütte und der Tanzalm im Pitztal eine eigene Wegrunde ins Leben gerufen: Wanderrunde 2013 [447 kb]

Die Erlanger Hütte - Stützpunkthütte der Pitztaler Runde

Das Pitztal ist ein attraktives Ziel für ambitionierte Bergwanderer und Bergsteiger, wie die nachfolgende Broschüre der Gemeinschaft der Pitztaler Sektionen zeigt. Die Sektionen stellen ihre Unterkünfte vor und machen außerdem Vorschläge für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Höhenlagen zwischen 800 und rund 3800 Metern. Außerdem gibt es Tipps zur Tourenvorbereitung und zum Aufenthalt auf Alpenvereinshütten.

Pitztaler_Runde_Gebietsbroschuere.pdf [5,8 MB]

Weitere interessante Touren im Pitztal finden Sie in den Broschüren von "Pitztaler Bergsommer" und dem DAV Bundesverband. In Tour Nr. 1 geht es auch zur Erlanger Hütte:

Nr. 1: Die Pitztaler Sonnenrunde [745 kb]

Nr. 2: Die Geigenkammrunde [961 kb]

Nr. 3: Die Pitztaler Gletscherrunde [887 kb]

Nr. 4: Die Verpeilrunde [806 kb]


Gipfel

Wildgrat (2974 m) ca. 1,5 Std., ein herrlicher Aussichtsberg!

Kreuzjoch (2676 m) ca. 1,5 Std.

Dreirinnenkogel (2679 m) ca. 0,5 Std.

Fundusfeiler (3079 m) ca. 3,5 Std.

 

 


Interessantes im Tal

Nahe des Talortes Umhausen, mittlerweile Partnergemeinde der Stadt Erlangen, befindet sich der berühmte Stuibenfall, Tirols höchster Wasserfall. Von der Ortsmitte beträgt die Wanderdauer ca. 1 Std. bei leichtem Anstieg.
 
Im südöstlichen Teil des Ortes befindet sich das Ötzidorf und der Greifvogelpark. Direkt daneben lädt ein Badesee zum Wasservergnügen nach einer anstrengenden Wandertour ein.
 
Ein kurzweiliges Angebot an Klettertouren findet sich im nahe gelegenen Klettergarten Engelswand und für Mountainbiker ist mit MTB-Touren in verschiedenen Längen und Schwierigkeiten (bis ca. 80 km und 2.200 Hm) ebenfalls einiges geboten.