Sportlerehrung der Stadt Erlangen

Alexander Megos ist zum Sportler des Jahres 2019 nominiert – und hofft auf eine Olympiamedaille.

Erfolgreicher Abend für Ausnahmekletterer Alex Megos: Das Sektionsmitglied des DAV Erlangen konnte sich bei der Sportlerehrung 2019 der Stadt Erlangen gleich zweifach freuen.

 

Alexander Megos Sportlerehrung 2019 Erlangen Megos, der im August bei der Kletter-WM die Silber-Medaille in der Disziplin Lead erkletterte und sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert hat, erhielt die Sportlerplakette in Gold für besondere sportliche Leistung. Der 26 Jahre alte Sportkletterer nahm die Auszeichnung von Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens entgegen.

Zugleich wurde Alex Megos bei der Veranstaltung in der Franconian International School als einer von drei Kandidaten für die Wahl zu Erlangens Sportler des Jahres 2019 nominiert. Der Gewinner wird am 18. Januar 2020 auf der Gala des Erlanger Sports in der Ladeshalle gekürt. Für Alex Megos und die beiden weiteren Kandidaten (Hockeyspieler Gert Hanusz und Schwimmer Nikita Rodenko) kann bei einem Online-Voting auf der Webseite der Erlanger Nachrichten bis zum 15. Januar 2020 abgestimmt werden (https://bit.ly/38vWMg7). Das Ergebnis entscheidet am Ende gemeinsam mit dem Voting der Jury, der Gäste der Gala des Sports und der Leser der Erlanger Nachrichten.

Alex Megos bereitet sich im kommenden Jahr mit den Olympischen Spielen 2020 auf einen ganz besonderen sportlichen Höhepunkt vor. In Tokio wird Klettern erstmals olympisch sein – und Alex Megos ist einer von zwei deutschen Spitzenkletterern neben Jan Hojer (DAV Frankfurt), die um Medaillen kämpfen. Der Erlanger und die weltbesten Kletterer treten im Sommer im sogenannten „Olympic Combined“-Wettkampf gegeneinander an. Bei diesem neuen Format werden die drei Kletterdisziplinen Lead, Bouldern und Speed kombiniert und ergeben das Gesamtergebnis.

Bei der Sportlerehrung vom Moderator nach seinen Medaillenchancen bei Olympia gefragt, entgegnete Alex Megos schlagfertig: An einem guten oder an einem schlechten Tag? Das Publikum applaudierte - und erfuhr schließlich vom Erlanger Kletter-As: „Das Podium traue ich mir zu. Und wenn es richtig gut läuft, kann ich gewinnen.“ Sollte Erlangen nächsten Sommer tatsächlich einen Olympia-Champion im Klettern begrüßen, dann will die Stadt ihm einen gebührenden Empfang bereiten. Bei einem spontanen Handschlag mit Alex Megos auf der Bühne bei der Sportlerehrung versprach Sportamtsleiter Ulrich Klement den roten Teppich auszurollen, wenn eine Top5-Platzierung in Tokio herausspringt.

Der DAV Erlangen jedenfalls wünscht seinem Sektionsmitglied eine weiterhin erfolgreiche Olympia-Vorbereitung (#climbtotokyo) und schon jetzt alles Gute: Wir drücken die Daumen für einen hoffentlich „goldenen“ 6. August 2020, wenn in Tokio die Entscheidung im Klettern fällt.

Aktuelle Infos rund um das Thema Olympia und die Vorbereitungen der deutschen Atlethen veröffentlicht der DAV Bundesverband regelmäßig auf seiner Website, Facebook und Instagram.

 

Bericht und Foto: Oliver Sefrin

 
zurück zur Liste