Erlanger Wettkampfteam weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Samstag, 2. April, durften die drei stärksten Nachwuchstalente aus dem Erlanger Wettkampfkletterteam erneut ihr Können an der Wand unter Beweis stellen: Mia Fuchs, Katharina Plewa und Justus Jäger (alle Jugend B) nahmen am 2. Deutschen Jugendcup Bouldern teil, der in der Stuttgarter „Rockerei“ stattfand.

Souveräne Leistung früh am Morgen

Früh morgens ging es für Mia, Katharina und Justus gemeinsam im Bus vom Wettkampfteam Bayern los nach Stuttgart, denn um 9 Uhr mussten sie bereits zum Qualifikationswettkampf antreten. Trotz der frühen Stunde konnten sich alle drei souverän einen Platz im Finale sichern.

Bis zum Finale war dann reichlich Zeit zum Regenerieren, denn es startete erst kurz nach 18 Uhr – zum Glück, denn die Finalboulder verlangten den Erlanger Wettkämfper*innen einiges an Maximalkraft ab und erforderten mit vielen Sprüngen höchste Konzentration.

Mia Fuchs war damit voll in ihrem Element

Sie konnte zwei der vier Finalboulder bis zum Zielgriff klettern und erreichte alle vier Zonen. So sicherte sie sich einen herausragenden Platz 2 – eine wirklich außergewöhnliche Leistung auf deutscher Ebene, ganz besonders weil Mia zu den Jüngsten ihres Jahrgangs zählt.

Katharina Plewa und Justus Jäger lag der geforderte Kletterstil der Finalboulder hingegen nicht ganz so gut. Katharina sicherte sich drei Zonen und kletterte damit auf Platz 10; Justus konnte einen Boulder bis zum Top klettern und drei bis zur Zone und schaffte es so auf Platz 9.

Insgesamt lieferte unser Wettkampfteam damit eine starke Performance auf nationaler Ebene ab. So saßen die drei Erlanger nach einem langen Wettkampftag müde, zufrieden und höchst motiviert für die nächsten Wettkämpfe im Bus zurück nach Hause.

Vera Goldhagen/DAV Erlangen