DAV Erlangen | Mountainbikegruppe | 12-Stunden-Rennen Schnaittach 2024 | Foto: D. Decombe

Martin Weiser, Lennard Heinrich, Imke Wiedemann und Ulrike Kieschke (die kurzfristig für Uwe Schilling eingesprungen ist), stellten sich Ende Juni der Herausforderung eines 12-Stunden-Staffelrennens.

Die Mountainbiker*innen des DAV Erlangen starteten als das Mixed-Team “DAV Hetzles Cruisers” zu viert beim – wie immer bestens organisierten – Rennen des RC Schnaittachtal. Jede Mannschaft versucht dabei zwischen 8 Uhr und 20 Uhr möglichst viele Runden zu fahren, wobei immer nur ein*e Fahrer*in pro Team auf der Strecke sein darf. Es wird dafür ein “Staffelstab” in Form eines Armbandes übergeben.

Für Imke Wiedemann und ihr Team ergab das für jede*n einzelne*n neun Runden auf dem sieben Kilometer langen Rundkurs mit etwa 100 Höhenmetern, die durchgehend in stabil schnellen Zeiten gefahren wurden. “So erreichten wir einen sicheren 2. Platz aus sechs Teams in der Mixed Kategorie”, freut sich die leidenschaftliche Bikerin.

Der Veranstalter schreibt: “Bei den 4er-Mixed-Teams konnte sich das Team Giant Hersbruck vor ihren Verfolgern vom DAV Hetzles Cruisers behaupten. Beide Teams kamen mit großem Vorsprung ins Ziel. Auf Platz 3 kam das Team von DogSports&More.”

Nachdem es in der Nacht ordentlich geregnet hatte, blieb das Wetter am Tag des Rennens (22. Juni) wohltemperiert und trocken. “Auch die matschigen Bereiche haben sich mit der Zeit gut eingefahren”, berichtet Wiedemann.

DAV Erlangen | Mountainbikegruppe | 12-Stunden-Rennen Schnaittach 2024 | Foto: D. Decombe

Hier geht’s zum Nachbericht des Veranstalters.

Text: I. Wiedemann (bearb. v. K. Brock/DAV)
Fotos: J. Wiedemann, D. Decombe