DAV Kletterzentrum Erlangen

Allgemeine Regeln für Kletter- und Boulderanlagen

1511_Flyer Regeln.pdf [111 kb]
Plakat Hallen-Regeln.pdf [1,4 MB]
Plakat Boulder-Regeln.pdf [659 kb]


Helfer für Umschraubaktion gesucht -> siehe Belegungsplan


Neues aus dem DAV Kletterzentrum

Im vergangenen Jahr hat sich einiges getan im bestehenden DAV-Kletterzentrum.

Nachdem die Plane der Matte im Außenbereich nicht mehr repariert werden konnte, hat die Sektion den Kauf einer neuen Matte und die damit verbundenen Umbauarbeiten beschlossen. Es war klar, dass es nach dem Abbau der alten Matte kein Zurück mehr gibt. Für den Umbau im Außenbereich waren wir vor allem auf gutes Wetter angewiesen, d. h. alles – Temperatur, Niederschlag, Timing ... – musste passen.

Zahlreiche Mitglieder unterstützten uns bei der großen Aktion, die alte Matte zu zerlegen und zu entsorgen sowie bei der notwendigen Umverteilung des Kieses von der Boulderanlage zum Kletterturm. Hier war harte Arbeit angesagt, die sich wie erwartet als Schinderei herausstellte – aber trotzdem war es schön, gemeinsam für den Verein „anzupacken“.

So schufen wir die Basis für die Verlegung der neuen Unterkonstruktion und der Matte durch eine Fachfirma. Eigentlich waren nun alle Voraussetzungen geschaffen… Wer hätte gedacht, dass uns nun noch ein Problem eines Chemiekonzerns zur Herstellung von Schaumstoffen betreffen würde? Langsam wurde es also zeitlich eng, denn im Herbst muss immer mit Frost oder auch Regen gerechnet werden. Letztendlich hatten wir aber Glück: Das Wetter meinte es gut mit uns so konnte die neue Matte bis 20. Oktober 2017 fertig gestellt werden.

Der Außenbereich war aufgrund der Baumaßnahme gesperrt – durch den Schaumstoffskandal leider auch länger, als wir ursprünglich geplant hatten. Bei den Kletterern stießen wir dafür größtenteils auf Verständnis, aber leider nicht bei allen. Etwas befremdend und auch enttäuschend war, dass nicht alle warten konnten, bis die vom Hersteller vorgeschriebene Ruhezeit der frisch verlegten Matte vorüber war, und schon vor Aufhebung der Sperrung klettern mussten. Die Spuren auf der neuen Plane haben es uns verraten.

Eine weitere Herausforderung war und ist für uns, dass uns unsere langjährige Reinigungskraft, die immer zuverlässig die Halle gründlich sauber gehalten hat, im Herbst verlassen hat – eine Lücke die nicht so einfach zu schließen ist.

Bei der Umschraubaktion in der Halle waren wieder zahlreiche Kletterer mit aktiv und haben für die kommende Saison die Halle gestaltet. Schnell waren wir diesmal – Danke an alle Helfer!

Es gibt aber noch viel mehr zu tun. Der Turm braucht eine neue Beschichtung, denn an einigen Seiten blättert diese erheblich ab. Somit wird es leider auch in diesem Jahr zu einer Sperrung im Außenbereich kommen. Wir hoffen auf euer Verständnis und das Einhalten der Sperrung, denn der Hinweis „frisch gestrichen“ ist ernst zu nehmen.

Zudem möchten wir in diesem Jahr auch verstärkt darauf achten, dass in unserer Anlage die Kletterer ein gutes, kompetentes Sicherungsverhalten an den Tag legen und ggf. auch Workshops anbieten, um hier die neuesten Aspekte aus dem Sicherheitskreis einfließen zu lassen.

Claudia Bezold

 


Monatskarten bitte nur mit dem aktuellen Anmeldeformular (siehe Anmeldung/Preise) beantragen
Abgabe nur an DAV-Mitglieder

Benutzerordnung

In seiner Verantwortung als Bergsportverband spricht der DAV Empfehlungen zur Handhabung von Sicherungsgeräten und zum Verhalten beim Sichern aus. Ab sofort empfiehlt der DAV sogenannte „Halbautomaten“ für die Sicherung beim Sportklettern. Weiterführende Informationen und Bildmaterial dazu finden Sie unter folgendem Link:
https://www.alpenverein.de/presse/sicherheit-sportklettern-sicherheitsgeraete-empfehlung-dav_aid_16194.html
Für Rückfragen sind wir jederzeit gerne unter 089 / 14003-810 für Sie da.

Benutzerordnung [130 kb]

Benutzerordnung Slacklineanlage [57 kb]


Routeninfos

Hier kommt ihr zur Übersicht der Routen in der Halle und am Turm


Abholung Fundsachen

Alles Suchen in der Halle und unter den Matten hatte keinen Erfolg?!
Das T-Shirt, die Trainingshose, der Kletterschuh, der Chalkbag usw. ist weg!?

Leider gibt es momentan keinen festen Zeitraum, in dem Fundsachen im Kletterzentrum abgeholt werden können. Wer etwas vermisst, wendet sich bitte an die Geschäftsstelle oder spricht bekannte Wandbetreuer/Trainer in der Halle an.

 


 

Tageskartennutzer bitte beachten:
falls keine passenden Münzen für den "Parkscheinautomat" am Geldwechselautomate Scheine einwechseln! Keinen Geldeinwurf, sondern nur mit Namen versehene "Parkscheine in Briefkasten einwerfen. Tageskarten zusätzlich zum Namen auch mit aktuellem Tagesdatum versehen!
Das DAV Kletterzentrum Erlangen steht mit seiner Boulder-/Kletterhalle
und dem Außenkletterturm ausschließlich Mitgliedern des Deutschen Alpenverein (DAV) zur Verfügung.
Adresse:
DAV Kletterzentrum, Helene-Richter-Str. 5, 91052 Erlangen (siehe Lageplan)

 

Bitte helft mit, den Staubanfall in der Halle gering zu halten
 
zu Eurer Information der Artikel aus Berg&Steigen zur Lektüre und zum Download
46-50 Feinstaub [184 kb]  [184 kb]

Das Angebot:
Kletterzentrum
Kletterzentrum
1. Hanne-Jung-Kletterhalle
  • Boulderprobleme auf 240 m2 Boulderfläche in zwei Etagen
  • eine 8 Meter hohe und 50 m2 große Kletterwand
  • eine Abseilstelle und Übungsmöglichkeiten zum Standplatzbau, Prusiken und zur Spaltenbergung
  • Campus- und Systemtrainingsboards
  • Umkleideräume und Duschen
  • Hinweis zur Toprope-Umlenkung beachten
    Toprope-Umlenkrung [55 kb]  [55 kb]

2. Außenkletterturm

  • Vorstiegsrouten auf 310 m2 Kletterfläche bei 12m Turmhöhe
  • 50-60 Routen im Schwierigkeitsgrad UIAA 4-10,
  • wobei gleichzeitig 16-20 Routen beklettert werden können[...mehr] 

3. Außenboulderanlage

  • 190 m² Boulderfläche, max. 4 Meter hoch, mit ca. 70 Bouldern in verschiedenen Schwierigkeitsgraden
  • Boulderbereich komplett mit Matte ausgestattet
  • Beleuchteter Außenbereich
     
  • Sitzecke und Spielwiese mit Pfosten zum Spannen von Slacklines.

Bitte um Beachtung

  • Zum Klettern am Kletterturm wird eigenes Sicherungsmaterial benötigt.
    Die Sektion kann außer für Kurse oder Jugendarbeit keine Ausrüstung verleihen.
  • Für die Zwischensicherungen werden auf jeder Route 9 Expressen benötigt.
  • Die Umlenkung erfolgt an vorhandenen gegenläufig angebrachten Karabinern, die stets beide einzuhängen sind.

Das Kursprogramm:
  • Klettern als Schulsport
  • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Sicherungstechnik 

Das Training:

  • Jugendliche üben die ersten Kletterschritte.
  • Sportkletterer trainieren mit erfahrenen Kletterern und Trainern der Sektion.
  • Wettkämpfer können sich gezielt auf ihre Wettkämpfe vorbereiten.
  • Familien klettern mit ihren Kindern.