Mitgliederversammlung 2018

Neuwahlen zu Vorstand und Beirat – Informationen zum Vereins- und Kletterzentrum

Am 16.4. war die Spielvereinigung Erlangen in der Kurt-Schumacher-Straße Anlaufstation für am Sektionsleben interessierte Mitglieder der Sektion Erlangen des DAV. Bei der diesjährigen Hauptversammlung standen turnusgemäß die Wahlen zum Vorstand, Beirat und weiterer Gremien auf der Tagesordnung.

 

Zunächst aber gab Kai Lenfert (1. Vorsitzender) mit dem Geschäftsbericht einen Überblick über das vergangene Jahr. Dabei ging er auch auf die Arbeiten zum Vereins- und Kletterzentrum ein – er schloss mit der hoffnungsvollen Aussage „dass 2018 mindestens noch ein symbolischer Spatenstich erfolgen wird“. Darauf werde hingearbeitet. Weitere Infos kamen später von Torsten Hans, dem Projektleiter.

Torsten Hans, mittlerweile festangestellter Projektleiter, gab bei seinem Vortrag nähere Informationen zum geplanten Vereins- und Kletterzentrum, das unter dem Motto „Unsere Hütte – Mitten in Erlangen“ läuft. Er konnte erfreut mitteilen, dass die Mitgliedschaft das erforderliche Darlehen für den Bau des Vereins- und Kletterzentrums sogar noch übertroffen hat. Zum Tagungstermin waren 465.000 Euro zugesagt – eine erfreuliche Tatsache; denn nicht alles läuft bei diesem Projekt so rund, wie man es sich wünschen würde. Immer wieder gibt es Veränderungen in der Planung, neue Anforderungen … Und die monatlichen Sitzungen der Lenkungsgruppe sind wichtig, kosten aber viel Zeit, die ein ehrenamtlicher Projektleiter kaum aufbringen könnte. Auch der notwendige Wechsel des Architekten forderte das Projektteam.

Danach gaben die Referatsleiter und die Leiter der Sektionsgruppen ihre Berichte über die Aktivitäten des Jahres 2017. Martin Neumann, unser Ausbildungsreferent, konnte über viele gut angenommen Ausbildungstouren und -kurse berichten. Er erwähnte aber leider auch das Ausscheiden gut eingespielter Mitstreiter, die sich nach langjähriger aktiver Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung stellen. Leider konnten auch nicht alle offenen Posten wieder mit kompetenten Mitarbeitern besetzt werden. Erfreulich: Rudi Grave bringt sich jetzt in der Ausbildung auch als Leiter ein.

Kassenbericht / Rücklagen / Bericht der Rechnungsprüfer + Entlastung des Vorstands – notwendige Punkte bei einer Hauptversammlung wurden in bewährter Manier abgearbeitet.

„Ein Verein wie unsere Sektion – mit nahezu 9000 Mitgliedern Ende 2017 – muss wohl schon als Unternehmen bezeichnet werden.“ So sagte es Schatzmeister Werner Frembs in seinem Bericht. Er zeigte in launiger Manier einige der vielen Stellen auf, an denen unser Verein bedingt durch Gesetze/Vorgaben stolpern könnte. Nüchterner wurde es bei der Darstellung der Finanzen der Sektion. Hier gab es keine bösen Überraschungen.

Dann kam die Wahl des Vorstandes und der Beiräte. Erfreulicherweise hatten sich fast alle Vorstände wieder zur Wahl gestellt – aber es gab einige Verschiebungen bei den Arbeitsgebieten.

  • In der Vorstandschaft:
    • Udo Helms wird neuer Schriftführer, da sich Willi Fischer nicht mehr zur Wahl stellte.
    • Stefan Rieger – ehem. Wegewart der Erlanger Hütte – übernimmt den Posten als Hüttenreferent Falkenberghaus.
  • Bei den Beiräten:
    • Stefan Linke wird neuer Wegewart der Erlanger Hütte.
    • Kristina Neumann übernimmt den Bereich der Sektionsbücherei.
    • Rudi Grave wird Beirat für das Ausbildungsreferat im Bereich Sportklettern.
  • Bei den Gruppenleitern (ebenfalls im Beirat vertreten):
    • Neue Leiterin für die Paddelgruppe ist Susanne Keuenhof.
    • Neuer Leiter für die Outdoorgruppe ist Rudi Holzner.

Zum Abschluss rückte Kai Lenfert noch einige Termine für 2018 in den Fokus der Zuhörer. Ein Punkt neben vielen „Standardterminen“: das Helfertreffen am 21.9.2018. Dieses Event am/im Kletterzentrum wurde erstmals 2017 begangen, freudig angenommen, wird nun Bestandteil unserer jährlichen Aktivitäten.

Dann wünschte Kai allen Mitgliedern wunderschöne Tage im Gebirge, bei ihren Fahrten und allzeit gesunde Rückkehr.

 

Gudrun Knobloch

 
zurück zur Liste